InnStimmen – ein ChorProjekt für Jung und Alt

 

Der Chor ,InnStimmen’ wurde im Herbst 2007 gegründet, ausgehend von einer Idee von Christine Frisch und Siegfried Portugaller. Einige ältere musikbegeisterte SängerInnen hatten sich zusammengefunden, um unter der Leitung von Siegfried Portugaller  gemeinsam mit interessierten Jugendlichen vom Innsbrucker Musikgymnasium zu singen. Daraus geworden ist dann ein geglücktes Generationenprojekt, zumal sich im Laufe der Zeit zu dem Chor der Älteren auch Studenten und andere junge Leute gesellt haben. 

 

Nach Aufführungen von verschiedenen Messen (Kleine Orgelmesse von J. Haydn und Messe Solennelle von Louis Vierne) und Mitwirkung bei den jährlichen Schulschlusskonzerten des Musikgymnasiums 2008 und 2009 brachten wir im Herbst 2009 „Weltliche Chormusik“ in für Innsbruck in dieser Form erstmaliger, ja pionierhafter multimedialer Ausprägung (Chorgesang, zum Teil mit Instrumental-Begleitung mit Tanzimprovisation und Medienkunst) zur Aufführung, welche vom Publikum begeistert aufgenommen wurde. 

 

Nach zweieinhalbjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit hat Siegfried Portugaller die Leitung der ‚InnStimmen’ an den neuen ambitionierten Dirigenten Jan Golubkow übergeben.

 

Mit ihm haben wir in interessanter Zusammenarbeit mit engagierten Solisten klassische Programme unterschiedlicher Richtungen einstudiert und einige schöne Erfolge gefeiert, etwa mit John Dowland-Liedern mit einem Lautensolisten, präsentiert vor vollem Haus im Canisianum, oder mit geistlichen Lobgesängen, aufgeführt mit dem Orchester Juventus Cantat in der Kirche am Sieglanger. 

Neben einer sehr produktiven Chorreise zum Stift Schlägl war die jüngere Zeit wiederum von verschiedenen wertvollen Kooperationen geprägt, sei es für das Jubiläumskonzert des Orchesters der Musikfreunde, bei der Nacht der Chöre, an zwei Abenden im November 2012 in der Pfarrkirche Allerheiligen und in Stams, die wir mit den Chören des Mozarteums und des Landeskonservatoriums und einer Auswahl an Instrumentalisten gemeinsam bestritten haben, im Mai 2013 am Sieglanger und in Stams mit Chor und Solisten des Mozarteums oder am ersten Advent in der Innsbrucker Christuskirche und in der Telfer Heiliggeistkirche mit dem Kammerchor des Innsbrucker Musikgymnasiums.

 

Seit dem Frühjahr 2014 haben wir einige Konzerte ohne Kooperationen mit anderen Chören gestaltet, zuerst mit einem Konzert mit Liebesmelodien aus mehreren Jahrhunderten, passend zum Muttertag aufgeführt im barocken Stadtsaal in Hall und im Kaiser Leopold-Saal auf der Theologie.

Telemanns Jahreszeiten im Spätherbst waren der Höhepunkt von 2014, zwei sehr gelungene Aufführungen im Bernardisaal in Stams und im großen Saal des Canisianums in Innsbruck.

 

Im Frühling 2015 haben wir unser Armenien-Konzert aufgeführt, wiederum in Kooperation mit dem Chor des Mozarteums, in den Pfarrkirchen St. Nikolaus und Pradl. Nachdem wir kein Programm drucken haben lassen, finden Sie eine Aufstellung der Werke unter Konzerte.

 

Der letzte Höhepunkt mit Jan Golubkow als Chorleiter, der zur Zeit der Aufführung bereits für die Festspiele Erl tätig war, ein Auftrag des Vereins musica sacra in Götzens, waren zwei Aufführungen von Mariengesängen in der Telfer Heiliggeist- Kirche und in der Wallfahrtskirche in Götzens.

 

Eine detaillierte Aufstellung unserer bisherigen Konzerte finden Sie unter "Konzerte".

 

Im Jänner 2016 hat unsere heutige Chorleiterin Ya-Wen Yang das Szepter übernommen, und wir widmen uns weiterhin mit Elan dem Ausbau unseres Repertoires, zuletzt Vivaldi und Zeiler in einem größeren Projekt mit dem Orchester Sonarkraft, das uns bereits 2015 bei Mensch Maria begleitet hat.

 

Im Herbst 2017 haben wir uns der gebührenden Zelebration unseres zehnjährigen Jubiläums gewidmet, ein weiteres Experiment, unternommen in Aldrans, wo wir erstmals aufgetreten sind, und in der Christuskirche im Saggen.

 

2018 stand wieder im Zeichen der Kooperation - mit einem gemeinsamen sommerlichen Konzert mit dem Ensemble Viva Voce, mit dem wir auch in der Kirche St. Nikolaus repräsentiert haben - und einer Rückkehr: John Dowland und seine Zeit zum Adventbeginn im Haller Stadtsaal und im Saggen.

 

2019 konzertierten wir gemeinsam mit dem Chor der Technischen Universität Chalmers, Göteborg, im Rahmen eines frühsommerlichen Konzerts mit dem Motto "Midsommar". Und der Herbst hat erst begonnen!

 

Innsbruck, im September 2019